Inspiration Japan

Die Möbel dieser Gruppe bestehen aus massivem Nussbaum, gefer­tigt von den exzel­len­ten Hand­wer­kern der japa­ni­schen Manu­fak­tur CONDE HOUSE. Erklär­tes Ziel der Zusam­men­ar­beit zwischen mir und diesem Her­stel­ler war nichts weniger als die Symbiose von japa­ni­scher Ästhetik und euro­päi­scher Design­kul­tur. Diese umfang­rei­chen Arbeiten mit dem Werk­stoff Holz — vor­ran­gig war es massives Nuss­baum­holz- weckten bei mir eine erneute Lei­den­schaft: stand bisher das Material Stahl­rohr bei mir im Focus meiner Desi­gnar­beit, so war es nach diesen posi­ti­ven Erfah­run­gen ganz klar das Holz, das erneut in den Vor­der­grund rückte und auch meine Entwürfe für andere Her­stel­ler* beein­fluss­te, denn stand doch meine Lehrzeit in einer kleinen Tisch­ler­werk­statt in Hessen am Anfang meiner Aus­bil­dung zum Innen­ar­chi­tek­ten und Möbel­de­si­gner, und nun hatten japa­ni­sche Hand­werks­meis­ter  meine Entwürfe rea­li­siert — es schloss sich für mich ein wun­der­ba­rer Kreis.

(z.B. der Tisch „Spirit of Forest)