Inspiration Japan

Hakama Table

Der massive Holz­tisch mit den vier Wan­gen­bei­nen, die kreuz­för­mig unter der Platte ver­schraubt sind, ist eine Ikone unter den Pro­duk­ten, die wir für das japa­ni­sche Unter­neh­men ent­wi­ckelt haben. In Zeit der Atom­ka­ta­stro­phe in Fuku­shi­ma entstand der Hakama-Tisch, seine Form ist ein Signal für den Stolz und die Stärke Japans, das es trotzdem auf hohem Niveau weitergeht. 

Der Name Hakama bezeich­net die tra­di­tio­nel­le weit­ge­schnit­te­ne Hose der Samurais, die mich zu dieser Form des Tisches inspi­rier­te. Das Material: massives Nussbaum- oder Eichen­holz, die Platte ist in der tra­di­tio­nel­len IOPPONGI-Methode gefügt, das bedeutet „aus einem Stamm“, die Ober­flä­chen der Beine sind fächer­för­mig gefräst.

Maly Hoffman Kahleyss
(Conde House, Japan)
<
>